von Rita Barthel

Einbruch in die Stephanuskirche

Erneuter Einbruch in die Stephanuskirche

Zwischen Sonntag Nachmittag und Mittwoch haben erneut Diebe die Stephanuskirche aufgebrochen und zielstrebig alle größeren Metallpfeifen aus der Orgel gestohlen. Auch die Holzpfeifen wurde beschädigt. Sie ist nicht mehr spielbar. Der Schaden dürfte über 60.000 € betragen.

Immerhin haben wir schon nach dem letzten Einbruch alle möglichen Schutzmaßnahmen eingeleitet: neuer Zaun, Bewegungsmelder, auch einbruchhemmende Türen haben wir bestellt. Allerdings war gerade die Tür, durch die die Diebe kamen, noch nicht geliefert.
Wir müssen jetzt im Kirchenvorstand erwägen, wie wir weiter verfahren. Ob wir auf unsere traditionelle Orgel verzichten müssen? Ob wir eine Videoüberwachung einbauen sollten? Das alles werden wir in der nächsten Kirchenvorstandssitzung am 06.06.24 zu besprechen haben.

Zurück zur Newsübersicht