Um 16:30 Uhr beginnt in der Schönefelder Gedächtniskirche unser ökumenisches Martinsfest mit einer Andacht. Mit dem Martin auf dem Pferd und strahlenden Laternen laufen wir zum Gelände des CVJM. Dort wollen wir unsere Martinshörnchen teilen. In Thekla ist der Treffpunkt für den Martinsumzug um 16:30 Uhr an der Kirche Hohen Thekla und geht von dort zum Pfarrhaus Thekla zu einem Lagerfeuer, wo ebenso Martinshörnchen geteilt werden.

Zur Geschichte des Martinstages: Dieser Feiertag beruht auf einer Legende die bis ins Jahr 334 nach Christus reicht. Martin war ein in Armenien stationierter römischer Offizier. Die Geschichte besagt, dass er eines Tages einem frierenden Mann begegnete. Ohne zu zögern teilte der Offizier seinen Mantel mit seinem scharfen Schwert in zwei Teile und gab dem armen Bettler die eine Hälfte. In der selben Nacht erschien ihm dann Jesus Christus im Traum und war mit der gespendeten Hälfte seines Mantels bekleidet.

Herrnhuter Losungen

Freitag, 21. Februar 2020
Gott der HERR machte aus Erde alle die Tiere auf dem Felde und alle die Vögel unter dem Himmel und brachte sie zu dem Menschen. Und der Mensch gab einem jeden seinen Namen.
Seht die Vögel unter dem Himmel an: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel kostbarer als sie?